zur TTVN.de-Startseite
Bild vergrößern
Jetzt sind Sie gefragt: Welche Entwicklung soll der Tischtennis-Sport nehmen? (Foto: TTBL)
10.10.19   Einladung zur Umfrage: Wie soll Tischtennis sein?

Was will Tischtennis-Deutschland? Das möchten wir, die Tischtennis Bundesliga (TTBL), von Ihnen erfahren und laden Sie hiermit herzlich zu einer Umfrage ein, um die Zukunft unseres Sports aktiv mitzugestalten. Gewinne im Gesamtwert von mehr als 2000 Euro warten.

Wir sind der Meinung: Tischtennis ist ein Volkssport, der in der Öffentlichkeit nicht immer die Aufmerksamkeit erfährt, die er verdient. Daran wollen wir etwas ändern und unseren Sport fit für die Zukunft machen.

Auf diesem Weg möchten wir Sie gerne mitnehmen. In Kooperation mit dem renommierten Umfrageinstitut Nielsen haben wir dafür eine Umfrage erstellt, zu deren Teilnahme wir Sie hiermit herzlich einladen möchten. Dafür bitten wir Sie, sich einige Minuten Zeit zu nehmen.

Sie kennen jemanden, der ebenfalls Tischtennis-interessiert ist und etwas zum Thema zu sagen hat? Super! Gerne können Sie den Link in Ihrem Bekanntenkreis weitergeben.

Zur Umfrage
(https://www.efs-survey.com/uc/REPUCOM/09be/)

Als kleines Dankeschön für Ihre Mühe und Mithilfe gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen:
Unter allen Teilnehmern werden Gewinne im Gesamtwert von mehr als 2000 Euro verlost. Zu gewinnen gibt es: ein Tischtennis-Wochenende für zwei Personen im 4-Sterne SUPERIOR-Hotel Zugbrücke Grenzau im Wert von 490 Euro, zwei mit einem individuellen Motiv auszustattende Premium-Kühlschränke der Serie „My Style“ von LIEBHERR Hausgeräte im Wert von jeweils mindestens 499 Euro sowie zwei VIP-Pakete für zwei Personen für (nach Wahl) das Liebherr Pokal-Finale oder das Liebherr TTBL-Finale 2020 inklusive Übernachtung im Doppelzimmer im Mannschaftshotel im Wert von jeweils rund 300 Euro. Die Gewinner werden nach Ablauf der Umfrage von uns benachrichtigt. (Quelle: TTBL)

Für das Gewinnspiel gelten diese Teilnahme- und Durchführungsbestimmungen.





Bild vergrößern
Nutzte die Individuelle Vereinsberatung des TTVN: Der SV Molbergen. (Foto: TTVN)
09.10.19   SV Molbergen nutzt „Individuelle Vereinsberatung“ des TTVN

„Zu viel Arbeit auf zu wenig Schultern“ so lautete die „Eingangsdiagnose“ des Abends im Vereinsheim des SV Molbergen (Cloppeburg), wo sich am 1. Oktober 2019 zwölf engagierte Mitglieder der Tischtennisabteilung trafen, um gegen dieses Problem gemeinsam anzugehen.

Neben dem Thema „Mitgliedergewinnung im Kindergartenalter“ stand die Entlastung und Aufgabenzuordnung des aktuellen Vorstands auf der Tagesordnung. Kein einfaches Thema, daher holte sich der SV Molbergen in Form einer „Individuellen Vereinsberatung“ Unterstützung beim TTVN. Nach zwei Vorbereitungstelefonaten standen Termin, Inhalte und Rahmenbedingungen der Abendveranstaltung fest, so dass Udo Sialino, TTVN-Referent und zertifizierter LSB Berater, die Veranstaltung am 1. Oktober vor Ort begleiten und moderieren konnte. Nach der Vorstellung des TTVN Mini-Athleten-Projektes, als eine Möglichkeit zur Mitgliedergewinnung im Kindergartenalter, ging es an das Schwerpunktthema. In der vierstündigen Veranstaltung  konnten die Grundlagen für eine Neu- bzw. Umverteilung der Aufgaben innerhalb der Tischtennisabteilung erfolgreich gelegt werden. Darauf aufbauend kann nun der SV Molbergen die weiteren Schritte bis zur vollständigen Umsetzung gehen.

Auch Ihr Verein braucht Unterstützung bei der Neuausrichtung, Mitgliedergewinnung oder zum Thema bürgerschaftliches Engagement? Hier finden Sie alle Informationen zur „Individuellen Vereinsberatung“. Zudem stehen wir Ihnen gerne unter info@ttvn.de bzw. 0511/981940 zur Verfügung.





Bild vergrößern
09.10.19   Die Gebühr ist rechtens

Derzeit erhalten Vereine seitens der Bundesanzeiger Verlag GmbH einen Bescheid über die Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters.

Vereine müssen danach eine Jahresgebühr von 2,50 EUR rückwirkend ab dem Jahr 2017 (1,25 € für 2017) zahlen. Die Bundesanzeiger Verlag GmbH ist von der Bundesregierung mit der Führung des Transparenzregisters beauftragt und zum Gebühreneinzug berechtigt.

Die Bundesanzeiger Verlag GmbH ist von der Bundesregierung mit der Führung des Transparenzregisters beauftragt und zum Gebühreneinzug berechtigt. Grundsätzlich besteht für Vereine keine Meldepflicht zum Transparenzregister, da sich die dort anzugebenden Informationen bereits aus der Eintragung im Vereinsregister ergeben. Allerdings können die Eintragungen in den Vereinsregistern über das Transparenzregister eingesehen werden. Insofern sind Vereine nach § 24 Geldwäschegesetz trotz der nicht vorhandenen Meldepflicht verpflichtet, eine Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters gemäß der Transparenzregistergebührenverordnung von 2,50 EUR pro Jahr zu entrichten. (Quelle: Bundesanzeiger Verlag)





Bild vergrößern
Jetzt Ticket sichern! (Foto: tmg)
08.10.19   Die German Open im Livestream und TV

Der Livestream des Weltverbands ITTF deckt seit dem ersten Turniertag, 8. Oktober, vier Tische ab. Auch Sportdeutschland.tv überträgt. Ab Freitag um 14 Uhr wird der Stream mit professionellen TV-Kameras produziert.

Radio Bremen zeigt Interviews und Hintergrundberichte von den German Open in der täglichen Sportsendung "Sportblitz" im Rahmen der Sendung "buten un binnen" zwischen 18.06 und 18.13 Uhr. Am Sonntag laufen Zusammenfassungen aus der ÖVB-Arena in der ARD-Sportschau ab 18 Uhr und der ZDF-Sportreportage ab 17.10 Uhr.

Links

Tickets und Tipps für Besucher der ÖVB-Arena

Rund ums Turnier

Porträts





Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS